Beate Tomulla

 

 

Zur Person

Beate Tomulla vom WUFF-Projekt stellt sich vor

Schulungsleitung WUFF-Projekt

 

Schulungen im Bereich Bayern Mitte

Ich wurde 1968 geboren. Nach Schule, Abitur und Ausbildung war ich einige Jahre in meinem Beruf als Ingenieurassistentin bei der Firma TEMIC tätig.

Dann kamen meine zwei Kinder auf die Welt und in der folgenden spannenden Zeit arbeitete ich freiberuflich als Tierheilpraktikerin, gab Reitstunden für Grundschulkinder und organisierte viel im Ehrenamt.

Im Jahr 2002 begann ich mit der Rettungshundearbeit und wurde dort innerhalb kurzer Zeit zum Ausbilder. Seit 2011 bin ich beim Arbeiter-Samariter-Bund als Prüferin berufen und nehme Rettungshundeprüfungen in ganz Deutschland ab.

Schon seit meiner Jugend hatte ich immer viel Kontakt zu Kindern und Hunden und nutzte die Gelegenheit, sie intensiv zu beobachten. Dabei erkannte ich, wie häufig sich Menschen und vor allem Kinder durch ihr natürliches und unbefangenes Verhalten bei der Begegnung mit Hunden unnötig und ahnungslos in Gefahr begeben. Aus dieser Erkenntnis entstand 2004 die Idee zum WUFF-Projekt, einem Sicherheitstraining für Kinder und Erwachsene zum sicheren Verhalten bei der Begegnung mit einem Hund.

Mittlerweile hat sich das WUFF-Projekt hervorragend etabliert und ist an vielen Grundschulen ein fester Bestandteil im Unterricht. Ergänzend stellen das WUFF-Buch und die Schulungsunterlagen das Grundwissen über Hundeverhalten Kindern, Erwachsenen, Lehrkräften und Pädagogen zur Verfügung.

Somit komme ich meinem Ziel immer näher: durch eine breit angelegte Schulung die Unfallgefahr von Menschen durch Hunde zu verringern und die Begegnung von Mensch und Hund zu einem entspannten und bereichernden Erlebnis für beide Seiten werden zu lassen!

 

Beate Tomulla

Beate Tomulla

Ich freue mich über Ihre Anregungen und Rückmeldungen. Schreiben Sie mir!